LERNEN

Die digitale Revolution hat unsere Interaktion mit der Welt fundamental verändert. Inhalte werden interaktiver, flexibler und schneller aufgenommen als jemals zuvor. Wir leben in einer Welt von reichhaltigen Medien und Apps, in der Informationen in Netzwerken verbreitet werden, immer schneller und überall. Erfolg hat eine „virale“ Qualität, und Lernen wird in Leistung umgewandelt. Dies führt zu einem Wendepunkt in der Betrachtungsweise des Lernens sowohl aus der Perspektive des Lernenden als auch der Perspektive von Organisationen.

Die heutige Herausforderungen des Lernens

Der Leistungsdruck auf die Unternehmen von heute stellt steigende Anforderungen an die Talententwicklungsprogramme von morgen. Training soll mitreißend, interaktiv und ganzheitlich sein, gleichzeitig zu hohen Teilnehmerzahlen und Zufriedenheitsraten führen, und letztendlich auch noch zu messbaren, betriebswirtschaftlichen Ergebnissen. Unternehmen, die nach einer geeigneten Lösung suchen, geht es um Kosten, Zeitplan und Leistungsumfang. Jede erfolgreiche Initiative im Bereich Lernen und Personalentwicklung sollte vor allem daran gemessen werden, wie schnell und effektiv das Gelernte in der Praxis umgesetzt werden kann.

Unterschiedliche Optionen evaluieren

Sind traditionelle Ansätze von Lernen und Personalentwicklung unter all diesen Betrachtungen in dieser sich rasant verändernden Umwelt überhaupt noch relevant?

E-LEARNING

  • Passt das aktuelle Erscheinungsbild mit dem heutigen Standard der Online Erfahrungen von Lernenden zusammen?
  • Ist ein generisches „cut-and-paste“ Produkt oder eine maßgeschneiderte Lösung besser geeignet, Lern- und Unternehmensziele effektiv zu erreichen?
  • Wie gut kann es die spezifischen Trainingsbedürfnisse des Unternehmens abdecken?

PRÄSENZTRAINING

  • Ist es für die neue Generation von Lernenden noch geeignet?
  • Ist es kosteneffektiv und wiederholbar?
  • Wie gut fördert es das Lerngedächtnis?
  • Schafft es eine aktive Lernerfahrung?
  • Ist es bequem und zugänglich?

Wie wir das Lernen sehen

Ein Teil der Gründe, warum traditionelle Ansätze versagen, liegt darin, dass sie immer noch auf veralteten Lernstrukturen beruhen. Aber was in der Vergangenheit das Lernen charakterisiert hat, hat sich heute fundamental verändert. Innerhalb dieses neuen Paradigmas müssen Unternehmen ihren Ansatz von Lernen und Personalentwicklung kritisch überprüfen, um sich den heutigen komplexen Lernherausforderungen stellen zu können. Wir glauben, dass es höchste Zeit ist, die gesamte Lernerfahrung zu überdenken!

LERNEN HEUTE

  • Aktiv
  • Mobil
  • Kollaborativ und vernetzt
  • Wissensaufbau
  • Differenzierte Anleitung
  • Lernen in Verbindung mit Leistung
  • Anpassbar
  • Anytime, anywhere
  • Interaktiv

LERNEN GESTERN

  • Passiv
  • Im Klassenzimmer
  • Silo-Mentalität – ohne Netzwerk-Strukturen
  • Wissenserwerb
  • Für alle gleich
  • Jetzt lernen, später tun

Möchten Sie mehr erfahren?

Lerninhalte und -Programme https://swissvbs.com/wp-content/uploads/certificate-how-we-see-learning.svg Unternehmen müssen ihren Ansatz von Lernen und Personalentwicklung kritisch überprüfen, um sich den heutigen komplexen Lernherausforderungen stellen zu können. SwissVBS