Neuigkeiten
Juli 23, 2019

BTS übernimmt SwissVBS:
Ausbau und Stärkung
des digitalen Lernangebots

Die schwedische BTS Group AB hat die SwissVBS AG mit Hauptsitz in St. Gallen und Niederlassungen in München und Toronto übernommen.

BTS ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm. Es beschäftigt rund 750 Mitarbeiter an 33 Standorten auf allen fünf Kontinenten. BTS konzentriert sich auf die menschliche Seite der Strategieberatung: Das Unternehmen unterstützt Führungskräfte aller Ebenen, bessere Entscheidungen zu treffen, diese in Handlungen umzusetzen und Ergebnisse zu liefern.

«Wir freuen uns, Teil der BTS-Familie zu werden. Wir teilen die gleichen Werte und das gleiche Geschäftsverständnis, daher passen beide Unternehmen auch kulturell sehr gut zusammen. Unsere Kunden und Mitarbeiter werden von der globalen Präsenz, den Dienstleistungen von BTS und Erfahrungen profitieren», kündigt SwissVBS-CEO und Mitgründer Shahin Sobhani an. «Unsere Dienstleistungen und digitalen Lernangebote wiederum werden das aktuelle Angebot von BTS perfekt ergänzen», sagt SwissVBS-Mitgründer Sebastian Frankenberger.

«SwissVBS wird unsere digitalen Fähigkeiten erheblich stärken. Die Expertise des Teams wird unsere Fähigkeiten erweitern, skalierbare und wirkungsvolle Lösungen anzubieten, die unsere Kunden von uns erwarten», kommentiert Dave Ackley, Executive Vice President und Global Head of Digital bei BTS.

«Wir freuen uns sehr, SwissVBS bei BTS willkommen zu heißen! Als Full-Service-Dienstleister für digitales Lernen erschafft dieses Team eindrucksvolle Lernerlebnisse für die Mitarbeiter unserer Kunden.
Die Kombination beider Unternehmen wird uns zu einem noch stärkeren Partner machen und unser Wachstum beschleunigen», erklärt Henrik Ekelund, Gründer und CEO von BTS das Motiv für die Übernahme.