Ausgezeichnetes globales,
digitales Onboarding-Programm

Thema: Onboarding
Industrie: Automotive
  • Über Continental

    Continental ist ein globaler Automobilzulieferer für die renommiertesten Marken der Welt. Mit über 240.000 Mitarbeitern schaffen sie nachhaltigen Mehrwert, um den Traum von Mobilität für Kunden und Nutzer in 60 Ländern und Märkten täglich zu verwirklichen.

  • Hauptmerkmale

    • Benutzerdefinierte Animation
    • Microlearning-Ansatz
    • Übersetzt in acht Sprachen

Die Herausforderung

  • Wie schult man jedes Jahr 6.000 neue Mitarbeiter schnell und effektiv?

    Das war die Herausforderung von Continental. Sie versuchten ihre Präsenzschulungen durch eine Online-Lernlösung zu ersetzen, die kostengünstig (weniger Abhängigkeit von Präsenzschulungen) und dennoch genauso effektiv ist.

  • Der Wechsel zu eLearning würde bei der Skalierbarkeit und Konsistenz der Nachrichtenübermittlung helfen – aber die richtige Ausführung würde den Unterschied ausmachen. Ein trockener, müder Umgang mit dem Inhalt würde die Menschen uninspiriert lassen. Der schlechteste Ansatz, Ihre Reise mit einem neuen Unternehmen zu beginnen.

  • Continental wusste, dass dies ein kritisches Fenster für das Buy-in und der Aufbau der richtigen Lernerfahrung für ihre Strategie zur Talententwicklung und -bindung unerlässlich war.

    Continental hat mit SwissVBS einen Partner gefunden, der sich der Herausforderung gestellt hat.

"Unser Ziel war es, ein hochwertiges Onboarding-Programm zu entwickeln, welches weltweit für Konsistenz sorgt."

Anja Clessienne, Onboarding-Manager

Unsere Lösung

Wie erzählt man die Geschichte eines Unternehmens?

Das war der Ansatz für die Gestaltung des Programms. Fakten waren wichtig, aber es war ebenso wichtig, dass sich ein Mitarbeiter willkommen fühlte und stolz war, ein Teil des Unternehmens zu sein.

SwissVBS präsentierte die Onboarding-Inhalte von Continental in kurzen, schnelllebigen Microlearning-Modulen – von der Unternehmensgeschichte und der Struktur des Unternehmens über die Organisationswerte bis hin zur Förderung der Vielfalt. Die Lernenden konnten über ein „Dynamisches Launchpad“ auf das Training zugreifen, das ihnen die Module über eine einfach zu bedienende „Schnittstelle“ direkt zur Verfügung stellte.

Leben und ´Charakter´ hinzufügen

Maßgeschneiderte Animationen halfen, einen echten Einblick in das Unternehmen zu bekommen, und entzückende Charaktere halfen, einen unbeschwerten Ansatz zu finden. Immersive Interaktivitäten wurden während des gesamten Onboarding-Programms als Schlüsselfaktor für das Engagement genutzt. Um die Leidenschaft für die Arbeit bei Continental zu vermitteln, diente „Peter“, (ein für das Programm geschaffener Charakter) als Sprecher für die Ausbildung. Er sprach in einem sehr sympathischen Ton und betrachtete das Onboarding nicht nur aus der Perspektive des Managements, sondern auch aus der Perspektive des Lernenden – das perfekte „Welcome Committee“ für einen Neuzugang.

Durch einen überzeugenden Sprecher und eine lustige Gruppe von Charakteren reisten die Lernenden durch einen kurzen Überblick über das gesamte Unternehmen, von der strategischen Vision bis hin zu den einzelnen Geschäftseinheiten. SwissVBS schuf ein Umfeld, in dem sich neu eingestellte Mitarbeiter willkommen und informiert fühlen und verstanden, wie man sich in einem globalen Unternehmen in den ersten Monaten zurechtfindet.

“Wir haben eine starke Lernmarke durch eine sehr persönliche Erfahrung aufgebaut. Die Charaktere die erschaffen wurden, hatten die Leute etwas, mit dem sie sich identifizieren konnten.”

Anja Clessienne, Onboarding-Manager
  • Klarer ROI und einfacher Einstieg

    Vor C.onBoard mussten neue Mitarbeiter durchschnittlich sechs Monate warten, bis sie ein zentral durchgeführtes Onboarding-Präsenztraining erhalten haben. Mit dem überarbeiteten Onboarding-Programm konnte das Training bereits am ersten Tag beginnen und dauerte durchschnittlich
    vier (selbstgesteuerte) Wochen.

    Selbst wenn man sie auf der Grundlage einer konservativen Kostenanalyse (z.B. Reisekosten, Standortmiete, Trainergebühren, Opportunitätskosten durch mangelnde Produktivität) berechnet, erhielt das Unternehmen durch Investitionen in Online-Lernen einen immensen ROI von ca. 800% (im ersten Jahr).

  • Innere Begeisterung, äußere Auszeichnungen

    Das Programm wurde sofort angenommen und erhielt eine durchschnittliche Punktzahl von 4,5 von 5 (eine der höchsten innerhalb des gesamten Unternehmens). Eine starke Lernmarke (d.h. Designansatz, Look and Feel, Medienstil) wurde etabliert und Peter begann überall in der Organisation aufzutauchen – in lebensgroßen Kartonzuschnitten in Büros, die sogar im Continental-Innenmagazin zum „Mitarbeiter des Monats“ ernannt wurden.

    Das Onboarding-Programm von Continental erhielt die Brandon Hall Bronze-Auszeichnung für das „Best New Hire Onboarding Programm“ – eine hoch angesehene Auszeichnung in der Branche.

  • Der Beginn einer echten Partnerschaft

    C.Onboard war das erste Projekt in einer langjährigen Beziehung zwischen SwissVBS und Continental, die schon mehr als sieben Jahre besteht. Von der Lokalisierung von Inhalten, Übersetzungen und neuen eLearning-Projekten über Augmented Reality-Support, Verstärkungs-Apps und den technischen Einsatz in einem neuen LMS und Mehr – eine echte Partnerschaft, die Continental dabei unterstützt, die Digitalisierung mit innovativen und ausgezeichneten Lernlösungen umzusetzen.

“Wir haben ´Peter´ als Gastgeber unserer Einstiegskonferenz ins Leben gerufen. Durch Augmented Reality begrüßt er die Teilnehmer und schließt beim Verlassen der Konferenz ihr Onboarding-Erlebnis formell mit einem Good-Bye Video auf ihren mobilen Geräten ab."

Dr. Margret Aenne Schoop, Learning Business Partner

Sind Sie bereit anzufangen?

Lassen Sie uns gemeinsam etwas Großartiges erschaffen.