St. Galler Forum
Digitales Lernen 2018

22. März 2018 13:00 - 18:30 Uhr
Universität St. Gallen, Weiterbildungszentrum

Referenten

Brigitte E. Gubler

Head Leadership and Personal Growth Academy, Novartis

Mehr lesen

Lernen gestern, heute und in Zukunft - ein Beispiel, wie sich Novartis dieser Herausforderung stellt

Anhand konkreter Beispiele zeigt Brigitte E. Gubler, wie Novartis ihre Lernangebote umgestaltet hat und wohin die Reise gehen wird. Getrieben durch sich ändernde Kundenanforderungen gewinnen digitale Formate an Bedeutung, bis hin zu vollständig virtuellen Schulungen. Im Rahmen des Impulsvortrags geht Brigitte E. Gubler auch auf konkrete Lerninnovationen ein, die Novartis verstärkt nutzen wird. Dazu gehören unter anderem Learning Journeys, MOOCs, zielgerichtete Digital Insights, Virtual und Augmented Reality, Peer to Peer learning via Social Learning Platform, oder die Nutzung von Big Data.

Brigitte E. Gubler

verantwortet die globale Ausbildung aller Mitarbeitenden der Novartis in ihre Persönlichkeitsentwicklung und die Führungsausbildung der "First Line" Manager. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in Erwachsenenbildung und Organisationsentwicklung beschäftigt sie sich damit, wie sich das Lernen mit der Zeit verändert und wie Ausbildungen global verfügbar gemacht werden können, ohne an Relevanz zu verlieren.

Xing-Profil

Andreas Favazzo

Leiter Bildungsmanagement, Helvetia Versicherungen

Mehr lesen

Erfahrungsbericht Helvetia - Herausforderungen bei der Einführung innovativer Lernmedien

Wie die meisten Unternehmen, hat sich auch Helvetia auf die "strategische" Fahne geschrieben, innovativ zu sein. Beflügelt von diesen Rahmenbedingungen versucht das interne Bildungsmanagement auch innovative Lernmedien einzuführen. Dies mit dem Ziel, das Lernen und die Anwendung enger miteinander zu verknüpfen.

Es wurden vielversprechende Pilot-Modelle erstellt, die Umsetzung in der Fläche jedoch gestaltet sich schwierig. Andreas Favazzo präsentiert, welche Erfahrungen er bei der Präsentation vor dem Top-Management gemacht hat, worin er die Herausforderung sieht, die einer konkreten Umsetzung im Weg steht, und erste Ansätze wie diese allenfalls bewältigt werden kann.

Andreas Favazzo

hat 2003 sein Betriebsökonomie-Studium an der Fachhochschule in St. Gallen abgeschlossen. 2014 erwarb er einen Master in Bildungsmanagement am Institut für angewandte Psychologie (IAP - ZHAW) in Zürich. Während seiner beruflichen Karriere hat er bei Raiffeisen Berater-Fachlaufbahnen konzipiert und umsetzt. Zusätzlich beteiligte er sich beim Aufbau einer eigenständigen Bildungsmangement-Einheit in der Raiffeisen-Gruppe. Seit Sommer 2016 verantwortet er das Bildungs- und Seminarmanagement der Helvetia Versicherungen Schweiz.

Xing-Profil

Dr. Bruno Mascello

Vizedirektor Executive School, Universität St. Gallen

Mehr Lesen

Erfahrungsbericht zum Aufbau eines innovativen Blended Learning Angebots im Bereich Law & Management

Dr. Bruno Mascello stellt die Treiber und Ideen hinter der Kombination von Präsenzunterricht, digitalen Inhalten und Reinforcement vor und zeigt, wie ein neues Blended Learning Curriculum für Anwälte aufgebaut wurde und mit welchem Aufwand Sie rechnen müssen.

Dr. Bruno Mascello

Vizedirektor an der Executive School der Universität St. Gallen im Bereich Law & Management und Lehrbeauftragter an der Universität St.Gallen. Direktor von zwei Weiterbildungsprogrammen an der Executive School, Rechtsanwalt und Berater im Legal Management

Xing-Profil

Dr. Daniela
Bäcker

Leiterin scil academy, Universität St. Gallen

Mehr Lesen

Digitale Kompetenzen für Learning Professionals

Mit der voranschreitenden digitalen Transformation werden digitale Kompetenzen immer bedeutender. Welche Kompetenzen brauchen wir Learning Professionals zukünftig, um Kompetenzentwicklung in einer digitalen Arbeitswelt zu gestalten? Anhand eines Rahmenmodells werden wir diese Frage diskutieren.

Dr. Daniela Bäcker

Leiterin scil academy, Swiss Competence Centre for Innovations in Learning (scil) an der Universität St.Gallen

Xing-Profil

Dr. Jochen Robes

Blogger und Selbständiger Berater, Robes Consulting

Mehr lesen

Trendbarometer: Mode oder nachhaltige Veränderung?

Jedes Jahr erscheinen mehrere Ranglisten der neuesten Trends im digitalen Lernen. Zu den häufigsten Schlagworten gehören dabei Lern-Apps, Microlearning, Virtual Reality, Games, Simulationen und adaptives Lernen. Doch welche dieser Trends setzen sich durch und beeinflussen nachhaltig die Gestaltung moderner Lern-Architekturen? Eine persönliche Bewertung und Anregung zur Diskussion.

Dr. Jochen Robes

Er unterstützt Unternehmen und Organisationen bei der Einführung und Modernisierung ihrer Angebote in HR und Corporate Learning. Schwerpunkte bilden alle Themen rund um das Digitale Lernen. Nach einem Studium der Publizistik arbeitete er in Agenturen, Großunternehmen (Deutsche Bank), als Lehrbeauftragter und ist seit vielen Jahren als Blogger in der Bildungsszene aktiv (Weiterbildungsblog).

Xing-Profil

Prof. Dr. Günter
Müller-Stewens

Direktor des Instituts für Betriebswirtschaft

Mehr Lesen

Weiterbildung im Zeitalter der Digitalisierung

Als Pionier hat Günter Müller-Stewens bereits vor mehr als 15 Jahren Online Learning im Rahmen von Managementseminaren eingesetzt um besser vorbereitete Teilnehmer im Präsenztraining zu haben. Er hat Erfahrungen gesammelt mit digitalen Fallstudien, Management Updates, eTutoring und Diskussionsforen, und vielen weiteren digitalen Formaten. Nun wagt er einen Ausblick auf die Zukunft der Weiterbildung im Zeitalter der Digitalisierung.

Prof. Dr. Günter Müller-Stewens

Emeritierter Professor für Betriebswirtschaft mit besonderer Berücksichtigung der Organisationslehre und Direktor des Instituts für Betriebswirtschaft. Mitglied und Vorsitzender verschiedener Verbände und Beiräte. Leiter und Referent verschiedener betrieblicher und überbetrieblicher Aus- und Weiterbildungsprogramme, Berater und Trainer internationaler Unternehmen.

Profil auf der Hompage der Universität St. Gallen

Dr. Sebastian Frankenberger

Geschäftsführender Gesellschafter, SwissVBS

Gastgeber und Moderator der interaktiven Sessions

Nach seiner Promotion an der Universität St. Gallen arbeitete er für eine weltweit renommierte Unternehmungsberatung. Seit mehr als neun Jahren ist er Experte für Digitales Lernen und berät große Unternehmen in Deutschland und in der Schweiz.

Dr. Sebastian Frankenberger

Geschäftsführender Gesellschafter der SwissVBS AG

Xing-Profil

Warum soll ich teilnehmen?

Sie suchen Impulse zum Thema digitales Lernen und den Austausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen, dann bietet Ihnen diese Veranstaltung eine geeignete Plattform.

Unsere Referenten, aus Forschung, Lehre und Praxis zeigen Ihnen, welche neuen Lern-Formen Sie in Ihr Angebot aufnehmen sollten, wie Apps Ihnen dabei helfen und Ihre Mitarbeiter darüber hinaus beim kontinuierlichen Lernen unterstützen.

Auf Basis konkreter Praxisbeispiele von renommierten Unternehmen wie Helvetia, Novartis, oder Starbucks, sowie ausgewählter Weiterbildungsprogramme der Universität St. Gallen erhalten Sie Einblick in innovative Schulungsformate, sowie in die Herausforderungen deren Umsetzung im Unternehmen.

In unserer anschließenden Reflektion und Diskussion tauschen Sie sich mit Kollegen anderer Branchen aus und geben einander Anregungen, wie sie ihre eigenen Aufgaben noch besser bewältigen können.

Was lerne ich dabei?

Als Teilnehmer erhalten Sie wertvolle Einsichten in:

  • Die Gestaltung nachhaltiger, kontinuierlicher Lernarchitekturen
  • Die Nutzung mobiler Lernapps zur Maximierung Ihres Learning ROI
  • Mögliche Incentives zur Steigerung der Lernaktivitäten, wie z.B. Spielmechaniken
  • Die Anforderungen an die Entwicklung von Learning Reinforcement Plänen
  • Die Nutzung von Analytiken zur dynamischen Messung der Kompetenzentwicklung und kontinuierlichen Verbesserung der Lernerfahrung
  • Den Aufwand, die Hürden, und Lösungsansätze in der Umsetzung innovativer Schulungsmassnahmen

 

Anmeldung

TICKETPREIS

295,00 CHF

Wir freuen uns, Sie in St. Gallen zu sehen!

Lesen Sie die AGB.

Agenda

13.00 Uhr
Willkommensgruss
Dr. Sebastian Frankenberger, Geschäftsführender Gesellschafter, SwissVBS AG
13:15 Uhr
Weiterbildung im Zeitalter der Digitalisierung
Impulsreferate und Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Günter Müller-Stewens, Dr. Bruno Mascello, und Brigitte Gubler.

Moderator: Dr. Sebastian Frankenberger
14:30 Uhr
Kaffeepause
15:00 Uhr
Trendbarometer: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Dr. Jochen Robes
15:45 Uhr
Interaktive Sessions

Thema A: Gestaltung von Inhalten für den modernen Lernenden

Wie müssen digitale Schulungsinhalte gestaltet sein um den Bedürfnissen des Lerners von heute zu genügen und wer erstellt diese Inhalte? Wie gelingt es nachhaltige Lernmarken zu kreieren und nach welchen Prinzipien erfolgt dies? Diesen Fragen geht diese Session auf den Grund und präsentiert dabei Beispiele aus der Praxis.

Thema B: Erfolgsmessung und Datenanalyse zur Optimierung von Lernarchitekturen

Die Messung von Lernerfolg, ROI oder Return on Expectation ist seit jeher ein ebenso zentrales wie schwieriges Thema für L&D Verantwortliche. Sehen Sie wie anhand der beispielhaften Nutzung von Microsoft PowerBI detaillierte Analysen von Lernaktivitäten helfen, Lernarchitekturen zu optimieren und die Effektivität des Lernens zu steigern.

Thema C: Mobile Learning, Micro Learning & Adaptives Lernen

Erfahren Sie anhand eines Beispiels von Starbucks, wie mobile Technologien helfen, eine adaptive, auf zielgerichteten Micro-Learning Einheiten basierte, personalisierte Lern-und Arbeitsumgebung zu schaffen.
16:45 Uhr
Kaffeepause
17:00 Uhr
Herausforderungen bei der Einführung innovativer Lernmedien
Andreas Favazzo
17:30 Uhr
Digitale Kompetenzen für Learning Professionals
Dr. Daniela Bäcker
18:00 Uhr
Abschliessende Reflektion und Diskussion
18:30 Uhr
Veranstaltungsende und Übergang zum gemeinsamen Abendessen
Restaurant Zum Goldenen Schäfli

Mehr über SwissVBS

Seit mehr als 16 Jahren setzen unsere Kunden aus den Branchen Einzelhandel, Finanzen, Gesundheit und Industrie auf unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen. Damit verbessern sie die Leistung ihrer Mitarbeiter und ihrer Geschäftsergebnisse.

www.swissvbs.com

ABENDESSEN IM GOLDENEN SCHÄFLI

Im Anschluss daran laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen im “Goldenen Schäfli” ein und lassen den ergiebigen Tag in gemütlicher Runde und bei guten Gesprächen ausklingen.

www.zumgoldenenschaeflisg.ch

Universität St. Gallen
Weiterbildungszentrum Holzweid

Holzstrasse 15
9010 St. Gallen
Schweiz

22. März 2018
13:00 Uhr